Image

Drucktechniken

Kräftige Farben und hohe Detailtiefe.

Wir drucken für Sie.

Die unbegrenzte Anzahl von Motiven und maximale Kreativität erfordert vielseitige Möglichkeiten, den Wunschdruck auf die Textilien zu platzieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie umfangreiche Informationen und Erklärungen zu den angebotenen Druckverfahren. Wir haben die Vor- und Nachteile erklärt. Damit erhalten Sie einen Überblick, welches Verfahren für Ihr Motiv geeignet ist. Wir möchten Sie nicht mit unnötigen Details überhäufen, sondern die Verfahren verständlich machen und erklären, worin die Unterschiede liegen. Dabei können Sie den Prozess verfolgen, wie aus einer Idee ein druckfertiges Produkt entsteht.

Wie sieht ein Motiv mit den unterschiedlichen Druckverfahren aus?

Die Drucktechniken für Textilien im Überblick und Vergleich

Druckverfahren Siebdruck Digitaldirektdruck Flexdruck Flockdruck Sublimationsdruck Digitaltransferdruck
Auflagengröße 25 - 10.000 Stück 1 - 100 Stück 1 - 100 Stück 1 - 1.000 Stück 1 - 1.000 Stück 1 - 1.000 Stück
Eigenschaften

Für kräftige und leuchtende Farben, Spezialfarben (NEON, Metallic möglich), Druck auch mit Wasserfarben möglich

Auf weißen Textilien bis DIN A2 möglich, für fotorealistische Bilder und Spezialfarben (NEON, Metallic)

hervorragend für einfarbige Motive, Schriftzüge und indiv. Trikotbeschriftungen

hervorragend für einfarbige Motive, Schriftzüge und indivi. Trikotbeschriftungen, samtartige Haptik

Druckbereich bis DIN A3, beste Ergebnisse auf weißen Textilien, hervorragend waschbeständig

Eine Gummiartige Optik möglich, beliebig viele Druckfarben wählbar. Farbverläufe sind möglich

Vorteile
  • Hochwertiger Druck
  • Lange Haltbarkeit des Drucks
  • Farbverläufe sind durch Raster darstellbar
  • kräftige und leuchtende Farben möglich
  • Sonderfarben (NEON,Metallic) möglich
  • keine Einrichtungskosten
  • gute Waschbeständigkeit
  • Einzelstücke und Kleinserien möglich
  • Gute Farbabdeckung und Druck über Reissverschlüsse möglich
  • hohe Auflösung bis 1200 dpi
  • keine Drucknebenkosten
  • leuchtende Farben
  • sehr gute Farbdeckung, trotz Einsatz dünner Folien
  • hervorragende Waschbeständigkeit und Langlebigkeit
  • Sonderfarben ohne Aufpreis möglich
  • keine Drucknebenkosten
  • sehr gute Farbabdeckung
  • hervorragende Farb- und Waschbeständigkeit
  • weiche und samtartige Haptik
  • keine Drucknebenkosten
  • für Fotomotive geeignet
  • Druck auf der Haut nicht spürbar
  • UV und Witterungsbeständiger Druck
  • hervorragende Farb- und Waschbeständigkeit
  • gute Farbabdeckung
  • Farbverläufe möglich
  • beliebige Anzahl Druckfarben je Motiv möglich
  • gute Waschbeständigkeit
Nachteile
  • hohe Einrichtungskosten je Motiv
  • hohe Einrichtungskosten je Farbe
  • nur bei größeren Auflagen zu empfehlen
  • befriedigende Waschbeständigkeit bei farbigen Textilien
  • Druck nur bei Textilien mit 80% Baumwolle möglich
  • keine Farbverläufe möglich
  • kleine Schriften und feine Details meist nicht umsetzbar
  • nur bei Kleinauflagen geeignet
  • keine Farbverläufe möglich
  • kleine Schriften und feine Details meist nicht umsetzbar
  • Nur helle Polyester- bzw. Polyester-Mischgewebe-Stoffe bedruckbar
  • Textilschrumpung bis zu 5% möglich
  • kostenintesiv bei Kleinserien
  • Farbige Textilien können verblassen (bes. schwarz)